PHOTOVOLTAIK

Strom aus Solarzellen
Technisches Prinzip Solarzellen, die i.d.R. im Wesentlichen aus Silizium bestehen, wandeln die Sonnenenergie direkt in elektrischen Gleichstrom um, der Geräte fernab des Stromnetzes betreiben kann oder aber, zu 230V-Wechselstrom gewandelt die Stromversorgung eines Haushaltes decken kann.
Konstruktion
Solarzellen aus monokristallinem Silizium
 

polykristallinem Silizium

  amorphem Silizium
Wirkungsgrad theoretisch max. 28-45% praktisch derzeit ca.
15-17%, teilweise 19-25% bei Zellen aus monokristallinem Silizium
13-14%

bei Zellen aus polykristallinem Silizium

6% bei Zellen aus amorphem Silizium
mögliche Nutzung
Raumheizung nur indirekt über den erzeugten Strom, i.d.R. nicht sinnvoll
Warmwasserbereitung

nur indirekt über den erzeugten Strom, i.d.R. nicht sinnvoll

Stromerzeugung üblicher Einsatzbereich, gut geeignet
Einsatz im Rheinland Nutzung direkter und diffuser Sonneneinstrahlung gut möglich
Eignung Alt-/Neubau
nachträglicher Einbau ja
Neubau ja
Lage/ Ausrichtung
Orientierung möglichst zwischen Südwest und Südost
Dachneigung optimal: ca. 30 - 45°
Montage auf Flachdächer mit entsprechender Unterkonstrukton
Größe der Anlage
am Beispiel Einfamilienhaus
4 Personen

Der Stromverbrauch für einen 4-Personenhaushalt ist je nach Verhalten und vorhandenen Geräten sehr unterschiedlich; zwischen 1.500 und 4.500 kWh/Jahr (!)
Mithin sind natürlich auch Anlagengröße, Deckungsgrad u.a. sehr unterschiedlich.

Stromerzeugung

ca. 3,5 kWp (Kilowattpeak) entspr. ca. 30 m²;
(Module aus 36, 54 oder 108 Zellen, bis ca. 100 W)
Bei 1.500 - 2.000 kWh/Jahr Verbrauch ca. 15 - 20 m², 2 - 2,5 kW


Deckung der Verbrauchs

Stromerzeugung Photovoltaik-Anlagen werden nicht nach dem individuellen Verbrauch angelegt
Energieeinsparung ca. 750 kWh/Jahr pro kWp, bei 3,5 kWp ca. 2.600 kWh/Jahr pro kWp
Treibhausgasvermeidung ca. 650 kg CO2/Jahr pro kWp, bei 3,5 kWp ca. 2.300 kg CO2/Jahr
Kosten
ohne Förderung
ohne Gewähr!
Nur zur Orientierung!
ca. 3.000€ pro KWp

Förderung

Photovoltaik wird vor Allem über die Einspeisevergütung nach dem Erneuerbare Energien Gesetz gefördert. Näheren Informationen dazu, insbesondere die aktuellen Sätze unter www.erneuerbare-energien.de
Andere Fördermaßnahmen sind teilweise an bestimmte Voraussetzungen und Einschränkungen gebunden und nicht immer kombinierbar.
Fördermöglichkeiten und Institutionen wechseln relativ häufig.
Es wird dringend empfohlen, sich konkret über den aktuellen Stand zu informieren, z.B. über
www.foerderdatenbank.de
Lebensdauer - wird aktualisiert -
Amortisation  zurzeit keine aktuelle Angabe
Bemerkungen, Hinweise Technisch relativ ausgereifte Konstruktionen, die aber noch verbessert wird.
Finanziell ohne Förderung noch nicht marktgerecht, was durch erhebliche Förderung aber weitgehend ausgeglichen wird, sodass sich für den Nutzer der Einsatz auch finanziell lohnen kann, abgesehen von der Energie - und Treibhausgaseinsparung.

Diese Seite befindet sich zurzeit in Bearbeitung.

06.10.2011